Foren-Übersicht Foren für alle! Fahrzeugtechnik Peugeot Erneuerung Traggelenk 407 SW Bj. 2005 2.0 Diesel

Erneuerung Traggelenk 407 SW Bj. 2005 2.0 Diesel

Tips & Tricks zu Peugeot

Moderatoren: mondale82, phoenixx4000

Forumsregeln

Diese Rubrik soll hilfesuchenden wertvolle Tips zu verschiedenen Problemfällen geben. Von Usern geschriebene Reparaturanleitungen gelten lediglich als eine solche Hilfestellung. Jeder der nach einer solchen Anleitung arbeitet, handelt auf eigene Gefahr. Für Schäden welche sich aus einer Reparaturanleitung ergeben wird keine Haftung übernommen.

mondale82 Benutzeravatar
Administrator

Beiträge: 272
Wohnort: Kamp-Lintfort
Locator: JO31GL
Fzg. Kennzeichen: I-400
Mein Spezialgebiet: Funkanwendungen
Fahrzeugmechanik
Laserdrucker

Es ist eigentlich ein sehr simples Teil dieses Traggelenk. Der Tausch hingegen stellte sich doch als recht schwierig heraus. Nicht weil man viel Kraft oder Spezialwerkzeuge benötigt; nein eher weil man sehr wenig Platz in der radaufhängung dieser Kiste hat.
Aber: Es funktioniert. Mit ein bisschen Geduld und Spucke klappts auch mitm Traggelenk.

Hier erst mal ein Bild vom Teil.

16102010163[1].jpg


Im Prinzip ist das Traggelenk nur ein Walzenlager, in welches der Zapfen von der Radaufhängung eingesteckt wird. Nix gepresst oder ähnliches, ein bisschen behutsames klopfen und schon ist es drauf. Fixiert wird es dann noch durch drei Innentorx Schrauben. 2 Größen! Die Mittlere ist kleiner.

Um dieses Teil zu tauschen muss man sich also erst mal den Weg bahnen indem man erst einmal das Rad abbaut. Nun die Schraube vom Querlenker entfernen (SW 18 u 16 glaub ich). Wenn man das getan hat kann man die Achsaufhängung etwas mehr hin und her und auf sich zu bewegen. So kommt man leichter an die Torx Schrauben.
Aber als nächstes sollte man die Bremsscheibe lösen. Einfach die zwei Torx-Schrauben in der Scheibe ausdrehen und schon ist sie locker. Die Bewegung die die Scheibe nun mit sich machen lässt sollte ausreichen um das traggelenk ausbauen zu können. Ein Unterstellbock wäre in dem Fall nicht verkehrt denn man kann mit seiner Hilfe die Radaufhängung schön in Position halten.
Nun kommt das nicht zu beschreibende Gemurxe. Wenn die Torxschrauben entfernt sind kann man das Lager drehen und wenden wie man will, unter gleichzeitigem Bewegen der Radaufhängung erwischt man bald einen Punkt an dem man das Traggelenk abziehen kann.
Wenn man dies geschafft hat bleib i.d.R. der Ring vom Walzenlager am Zapfen der radaufhängung hängen. Durch einen hohen Verrottungsgrad kann man diesen Ring als solchen nicht erkennen. Aber wenn man in das Lager hineinsieht und man erblickt direkt die Rollen, muss der Ring noch am Zapfen kleben. Mit einem flachen Meißel oder starken Schlitz Schraubendreher kann man dem Ring dann zuleibe rücken. Dieser wehrt sich auch nicht wirklich lange und man sollte ihn nach ein paarHammerschlägen klimpern hören.
Wenn nun der Ring ab ist sollte man den Zapfen erst einmal mit Schmirgelpapier vom groben Dreck reinigen.
Nun das neue Traggelenk drauf alles wieder zusammen bauen, Schrauben alle prüfen und weiterfahren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Wenn du diesen Anhang herunterladen möchtest, bitten wir um deine Registrierung, sozusagen als kleines Entgegenkommen für die bereitgestellte Hilfe.
Beste Grüße, Ingo - Admin

Spezialisiert auf Sprinter 906 - Ersatzteile und Technik

Zurück zu Peugeot

cron